Weihnachtsgeschenk Weihnachten
Geschenkideen Weihnachten
Weihnachtsgeschenke Ideen - Anregungen
Geschenk
gefunden?
Feb3

Was wäre Weihnachten, wenn es keine Geschenke gäbe…

Gepostet von admin unter Allgemein

Auf den ersten Blick wäre es wohl ein trauriges Weihnachten. Der erste Gedanke jedes Einzelnen: „Weihnachten ohne Geschenke? Da hätte ich ja gar nichts, woran ich mich erfreuen könnte.“ Doch ist das wirklich so? Sind ausschließlich die Geschenke, die Freude bereitenden Elemente?

Weihnachtsgeschichte

Eine kleine Geschichte soll verdeutlichen, wie es wirklich um die Geschenke bestellt ist.
Die Weihnachtszeit beginnt mit dem ersten Dezember. Jedes Kind erhält einen Adventskalender, so auch der kleine Timmy. Früh morgens wachte er auf und rannte voller Erwartung in die Küche, wo auch schon seine Mutter stand und mit einem Kalender in der Hand wedelte. Euphorisch öffnete Timmy das erste Türchen und ein Stückchen Schokolade in Form eines Rentiers versteckte sich hinter ihm.


So verstrichen die Tage und Timmy öffnete Tag für Tag eine neue Tür bis der sechste Dezember erreicht war. Der Nikolaus stand vor der Tür. Stiefel putzen und hoffen, dass sich keine Rute im Stiefel finden lassen würde, hieß es für Timmy. Aber zu seiner Freunde gab es eine weitere Überraschung für den Kleinen. Die restliche Weihnachtszeit wurde damit verbracht gemeinsam Kekse zu backen, den Weihnachtsmarkt zu besuchen, gemeinschaftliche Lebkuchenhäuser zu basteln und einfach nur die Adventssonntage zusammen mit der Familie zu verbringen. Die Weihnachtszeit war eine Zeit der Besinnung. Und bald war es so weit. 24 Tage lang hatte sich Timmy auf diesen Tag gefreut und nun war er endlich gekommen, der Heiligabend. Im Wohnzimmer war alles dunkel und Timmy durfte nicht hinein. Denn dort liefen die Vorbereitungen für den Weihnachtsabend auf Hochtouren. Im ganzen Haus roch es nach Lebkuchen, Zimt und Orangen. Timmy konnte es kaum erwarten, das Wohnzimmer zu betreten, den Weihnachtsbaum zu sehen und seine Geschenke zu öffnen.

Doch erst ging es zum Krippenspiel in die Kirche, dort traf er seine Freunde, die auch schon ganz gespannt dem Abend entgegen fieberten. Um 20 Uhr war es endlich soweit. Die Tür zum Wohnzimmer wurde geöffnet. Die Lichter des Tannenbaums strahlten Timmy entgegen. Doch zu seinem Entsetzen konnte er keine Geschenke sehen…Aufgeregt und entsetzt rannte er zu seinen Eltern und fragte, wo die Geschenke seien. Eine Bescherung ohne Geschenke hatte es doch noch nie gegeben. Timmy fing an zu weinen, weil er es nicht verstehen konnte, dass der Weihnachtsmann keine Geschenke für ihn hinterlassen hatte. Hatte er ihn etwa vergessen? Seine Eltern erklärten ihm, dass der Weihnachtsmann und das Christkind dieses Jahr besonders Wert auf die Besinnung zur Zeit des Weihnachtsfestes legten und es somit nicht wie üblicherweise so viele Geschenke gab wie die anderen Jahre. Die Weihnachtszeit soll die Menschen zusammenrücken lassen, ihnen schöne Stunden bescheren und Freude machen. Durch die gemeinsamen Aktionen wird dieses erreicht und das ist das Ziel der Weihnachtszeit.

Die Geschenke sind hierbei nur ein positiver Nebeneffekt. Der Schwerpunkt liegt aber auf dem Weihnachtsfest, dem Fest der Liebe. Zuneigung, Liebe, Geborgenheit, etc. all das sind Geschenke, nicht aber materielle. Doch viel bedeutendere, denn sie kommen von Herzen. Ganz darf man das Geschenk allerdings nicht vergessen. Denn auch wenn es von materiellem Wert ist, verdeutlicht es dem Beschenkten, dass er von Bedeutung für andere Menschen ist. Ein Geschenkt dient somit also, als kleine Aufmerksamkeit zu Verdeutlichung der Gefühle. Schließlich erhielt Timmy auch noch ein Geschenk und die Familie konnte fröhlich den Heiligabend ausklingen lassen.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/3612/

Einen Kommentar hinterlassen

Diese HTML-Tags können Sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>